Team

Sie leben allein und können den All­tag ohne Unterstützung nicht mehr be­wäl­ti­gen? Sie pflegen Ihre Eltern/Ihren Ehepartner und schaffen es nicht mehr, ohne dass die Familie und Beruf zu kurz kommen? Ihre Mutter wird bald aus dem Kran­ken­haus entlassen. Wie soll das mit der Pflege gehen?

Wir kümmern uns!

  • Pflegerin misst bei Seniorin den Blutdruck

    Wir nehmen uns Zeit für Ihre Gesundheit.

  • Pflegerin spielt mit Seniorin

    Wichtig sind aber auch gemeinsame Beschäftigungen . . .

  • Beratungen

    . . . und ein offenes Ohr für Ihre Bedürfnisse und Anliegen.

  • Pflegerin beim messen

    Unsere freundlichen und gut ausgebil­deten Alten- und Krankenpfleger/​innen sind für Sie da.

  • Pflegerin überprüft die Seniorin

    Wir möchten dazu beitragen, dass Sie auch im Alter oder bei Krankheit Ihre Le­bensqualität erhalten.

  • Pflegerin und Seniorin lächeln

    Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag.

  • Mitarbeiter in Planung

    Dabei können auf unsere langjährige Erfahrung vertrauen, denn die "AWO Häus­liche Pflege" gibt es seit 1993.

In einem persönlichen Gespräch klären wir mit Ihnen, welche Hilfen Sie in Anspruch neh­men möchten – gerne kom­men wir auch zu Ihnen nach Hause. In allen Fragen der Pflege und Kosten­übernahme beraten wir Sie und helfen Ihnen – unverbindlich, kom­petent und kostenlos. Dabei kön­nen auf unsere langjährige Erfahrung vertrauen, denn die "AWO Häusliche Pflege" gibt es seit 1993. Wir betreuen Kundinnen und Kunden im Stadtgebiet Pocking, den Gemeinden Ruhstorf, Hartkirchen, Bad Füssing, Würding, Tettenweis und Bad Griesbach.

Kontakt

Ivette Redlich
Sebastian Weinberger

Pflegedienstleitung

Indlinger Str. 22
94060 Pocking

Tel.: 08531 135707-55
Fax: 08531 135707-50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Mo-Fr: 08.00 - 15.00 Uhr

Unser Team

Wenn Sie zu Hause gepflegt oder medi­zi­nisch betreut werden müssen, sind unsere freundlichen und gut aus­ge­bil­deten Alten- und Krankenpfleger/innen für Sie da. Sie kommen zu Ihnen und hel­fen Ihnen in Ihren eigenen vier Wänden. Wir möchten dazu beitragen, dass Sie auch im Alter oder bei Krankheit Ihre Lebensqualität erhalten.

Unser Konzept

Bei der Ermittlung des Pflegebedarfs, der Planung der Pflege, der Gestaltung des Pfle­ge­prozesses und der Be­ra­tungs­tätigkeit für unsere Kunden/Pflegebedürftigen und de­ren Ange­hörige/Bezugs­personen, orien­tieren wir uns an den 13 Aktivitäten und exis­ten­ziellen Erfahrungen des Lebens (AEDLs) nach Monika Krohwinkel:

  • Kommunizieren

  • Sich bewegen

  • Vitale Funktionen des Lebens aufrechterhalten

  • Sich pflegen

  • Essen und trinken

  • Ausscheiden

  • Sich kleiden

  • Ruhen und schlafen

  • Sich beschäftigen

  • Sich als Mann oder Frau fühlen und verhalten

  • Für eine sichere Umgebung sorgen

  • Soziale Bereiche des Lebens sichern

  • Mit den existenziellen Erfahrungen des Lebens umgehen